Wings ProGrippen

Deutsch gewidmet Forum für lokale Diskussion
User avatar
GER170
Posts: 399
Joined: Fri Jun 01, 2007 1:11 am

Wings ProGrippen

Postby GER170 » Fri Feb 01, 2013 12:02 pm

Max

Grandiose Anleitung, die Beste die ich bisher gesehen habe.

Vier Anmerkungen:
1) wer keinen Heisluftfön hat, aber einen alten aus dem Haushalt: Fön hinten ins Rack stecken, damit wird das Rack über die ganze Länge mit Warmluft durchspült, und man hat beidem Hände zum Abziehen des 3M Grips
2) die Umgebungstemperatur beim verkleben und bis 24h dannach sollte ca 20 grad sein, nur dann gibt es eine gute Vernetzung. Beim Aufkleben kann man ruhig auch das Rack leicht anwärmen (siehe oben)
3) Achtung: das ProGrip lässt sich bei weitem nicht so einfach entfernen wie das 3M Zeugs, dafür hält es aber auch ewig.
4) Ich ProGripe auch immernoch gleich die "gunnels" und das "Spine", siehe
http://photoskiff.com/sailing/weymouth1 ... opy-sm.jpg

@Max: der Link zur Fotostrecke funktioniert bei mir nicht.

Gruß
Iver

Von meinem iPad gesendet

Am 30.01.2013 um 22:21 schrieb Max Doehler <m.doehler@gmx.de>:

iHey,

ich habe neulich mal meine Wings mit Progrip beschichtet, da nach 4 Jahren das graue Antirutsch blank war. Die Bilder habe ich bei Facebook eingestellt. Das ganze dauert nur 2 Stunden für beide Wings und ist so nach Feierabend schnell gemacht. Hier meine Erfahrungen bzw. meine Vorgehensweise:

1. Beschläge (Fussschlaufen, Trapezgummidurchführung, Endkappen) abbauen.
2. Mit Heissluftfön das alte Antirutsch von Außen abschnittsweise (ca. 30-40 cm) anwärmen und abreißen.
3. Die hängen gebliebenen Klebstoffreste mit Aceton und einem Lappen abwaschen.
4. Das Progrip auf ungefähre Länge abschneiden.
5. Das Progrip mit einer Längskante auf dem Wing befestigen. Nicht gleich komplett herum kleben. Das der Wing unter der alten Beschichtung geschützt war, hat man einen Farbunterschied, so dass man die Kante zum Anlegen gut erkennen kann. Beim Draufkleben darauf achten, dass das Material nicht durch zuviel Kraftaufwand in die Länge ge-/verzogen wird.
6. Wenn die Bahn einseitig befestigt ist, kann sie vorsichtig um den Wing drauf gedrückt werden. Nicht streichen, da sich auch hierbei das Material verziehen und zu Beulen/Lufteinschlüssen führen kann. Ich habe es einfach mit flachen Händen drauf geklopft. Wenn es ersteinmal klebt, kann man auch fester zupacken.
7. Jetzt noch die hinten und vorne überstehenden Enden abschneiden, das Loch für die Trapezgummidurchführung aufschneiden und die Beschläge wieder anbauen. Fertig!

RS verwendet schon seit Jahren Progrip für ihre Boote und sie liefern die geprogripten Wings mit Verpackungstretchfolie umwickelt aus. Auf Nachfrage sagte man mir, dass durch den längeren Anpressdruck das Zeug besser hält. Ob das stimmt, weiss ich nicht. Ich habe sie jedenfalls zu guter Letzt noch umwickelt. So lasse ich sie jetzt bis zum Saisonbeginn bei mir im Keller stehen.

Ist wirklich nicht schwer und zeitaufwendig. Aber es rechnet sich spätestens auf der Regattabahn, wenn man fest auf den Wings steht, während die anderen versuchen, nicht weg zu rutschen. ;o)

Zur Fotostrecke auf Facebook

Viele Grüße
Max
--
Sie haben diese Nachricht erhalten, weil Sie der Google Groups-Gruppe Mustoskiff beigetreten sind.
Um Ihr Abonnement für diese Gruppe zu beenden und keine E-Mails mehr von dieser Gruppe zu erhalten, senden Sie eine Email an mustoskiff+unsubscribe@googlegroups.com.
Wenn Sie Nachrichten in dieser Gruppe posten möchten, senden Sie eine E-Mail an mustoskiff@googlegroups.com.
Gruppe besuchen: http://groups.google.com/group/mustoskiff?hl=de
Weitere Optionen: https://groups.google.com/groups/opt_out
New International MPSCA Chairman

User avatar
GER170
Posts: 399
Joined: Fri Jun 01, 2007 1:11 am

Re: Wings ProGrippen

Postby GER170 » Wed Nov 12, 2014 12:20 am

New International MPSCA Chairman


Return to “GER”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest